26.09.2017 - 05:54 Uhr Guten Morgen. Das Projekt
Das Projekt

Startseite
  » Homepage
  » Impressum
  » © Copyright

  » Gästebuch
  » Danksagung


Das Projekt
  » Das Projekt
  » Tote Punkte
  » Der geheime Jakob
  » Quellen


Stammbaum
  » Stammbaum
  » Geburtsorte
  » zur Ehrentafel


Chronik Donauschwaben
  » Vorgeschichte

  » Pietismus
  » Templer

  » Binder
  » Strecker

  » AP Hilda Strecker
   · Hildas Ahnenpass

  » Geyer
  » Tagebuch Geyer
   · Vorwort
   · Lebenslauf
   · Kriegstagebuch
   · Surcin/Europa

  » Mertche

  » Beschania Treffen

   · PDF von D. Retzer

  » Kraibergsiedlung

  » Reisebericht Noll

   · Reisebericht als PDF

Chronik Sudetendeutsche
  » Vorgeschichte
  » Müller
  » Huf

   · Georg Huf


Fotogalerie
  » Memorabilia

  » Fotogalerie

   · Eva Beschania
   · Strecker Canada
   · Strecker Athen
   · Binder Übersee
   · Ansichten Beschania
   · MGV Beschania
   · Schule Beschania
   · Der Stiefelhof
   · Der Fleinerhof
   · Retzer/Fleiner
   · Mayer/Weißenbach
   · Kirche in Neu Pasua
   · Trauerzüge
   · Grabstätten


Das Projekt


Zu Beginn meiner Forschung ( Oktober 2008 ) besitze ich einige, wenige Dokumente und Urkunden meiner Vorfahren. Durch ergänzende Auskünfte meiner Mutter bekomme ich auch die Namen der Urgroß- und Großeltern sowie deren Geschwister heraus. Nun stellt sich die Frage: "Wie kann es weitergehen"?
Ich beginne eine Internetrecherche zu den Orten Neu Pasua und Beschania und zu Menschen, die sich auch mit diesem Thema beschäftigen.
Zunächst wird mir von verschiedenen Forschern das Heimatbuch Neu Pasua empfohlen, da dort eine umfangreiche Namensliste aller Ansiedler und deren Nachfahren publiziert ist. Ich bestelle demnach das Buch beim Heimatverein Neu Pasua in Reutlingen.
Kurz nach Erhalt desselben beginne ich mit der Erstellung eines Stammbaums für die Familie Binder, den Vorfahren meiner Oma. Sie stammt urprünglich aus Neu Pasua und hat dann meinen Opa aus Beschania geheiratet. Dass auch die Familie meines Opas ursprünglich aus Neu Pasua stammt ist mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.
Danach erfolgen weitere Recherchen im Internet und ich werde auf eine Frau Brigitte Strecker aufmerksam gemacht. Sie wird als Expertin der Strecker-Familien in Neu Pasua und Umgebung bezeichnet. Ich nehme Kontakt zu ihr auf und erhalte zunächst den Hinweis auf den Ursprung der Streckers in Neu Pasua.
Auch jetzt beginne ich sofort meinen Strecker-Stammbaum auf Basais des Neu Pasua-Buches zu erweitern.
Ein schwerer "Anfängerfehler", wie sich später herausstellt.
Mittlerweile wurde eine Verwandtschaft mit Brigitte Strecker festgestellt. Ein nicht außergewöhnliches Ereignis, da fast alle Familien aus Neu Pasua irgendwie miteinander verwandt sind.
Ihr Hinweis, der auf ihrer langjährigen Forschung und Erfahrung basiert, bringt mich zu der Erkenntnis, dass nichts, was nicht durch sichere Quellen belegt ist, unbedingt verwertbar ist.

Zitat Brigitte:
Apropos Heimatbuch Neu Pasua: Sie sollten die dortigen Angaben als Hinweise, aber nicht als Quelle betrachten! Das Familienregister im Heimatbuch ist sehr unvollständig und enthält zahlreiche Fehler! Das Familienregister ist nicht durch Auswertung des Kirchenbuches entstanden, es stammt aus dem Jahr 1956 und zu diesem Zeitpunkt hielt man die Kirchenbücher für verloren. Der letzte Pfarrer von Neu Pasua hat die Kirchenbücher Ende September 1944 in eine Kiste verpackt und nach Berlin geschickt, um sie in Sicherheit zu bringen, wo die Kiste aber nie angekommen ist. Ca. 30 Jahre waren die Kirchenbücher verschwunden und sind erst in den Siebziger Jahren im Keller eines Wiener Archivs wieder aufgetaucht. Das Original befindet sich heute im Ev. Kirchenarchiv in Stuttgart.
Der Verlust der Originalkirchenbücher von Beschania ist wohl eher zu verschmerzen,da Beschania erst seit Ende der Zwanziger Jahre eine eigene Pfarrei war, das Kirchenbuch also wohl nur rd. 15 Jahre umfasste. Vorher - wohl seit 1880 - gehörte Beschania zur Pfarre Surtschin/Surcin und vor 1880 zur Pfarre Neu Pasua. Die Kirchenbücher von Surtschin und Neu Pasua sind aber glücklicherweise erhalten geblieben.


Ein weiterer Hinweis von Brigitte Strecker macht mich auf die Homepage von Franz Schneider aufmerksam. Er hat eine Datenbank mit dem Familienregister aller Personen von Neu Pasua und Neu-Banovci von 1790 - 1880.
Dieses Familienregister basiert auf den Auswertungen der entsprechenden Kirchenbücher und ist als absolut zuverlässige Quelle zu betrachten.
Nach einem telefonischen Kontakt mit Franz Schneider, stellt er mir sogar sein selbstgeschriebenes Stammbaumscript, welches hier in der Abteilung Stammbäume verwendet wird, zur Verfügung.
Die Daten für die Zeit nach 1880 sind nun noch aus den Kirchenbüchern von Neu Pasua, Surcin und Beschania nachzuarbeiten.


Im Mai 2010 sind die Kirchenbücher von Beschania und Surcin ausgewertet. Auch die von Neu Pasua sind nun auf dem Stand von Anfang 1900. Erste Auswertungen des Kirchenbuchs von Großaspach liegen vor.
Die Auswertung der Kirchenbücher von Großaspach bringt mich zu der Erkenntnis, dass ich die Herkunft der Streckers in Neu Pasua gefunden habe. Zunächst aber nur als Vermutung.

Im Februar 2011 erhalte ich eine Mail von Gerhard Strecker aus Bindlach/Beyreuth. Er hat eine Ahnenforschung zu Strecker in Großaspach, die auf 40-jähriger Forschungsarbeit basiert. Die Erforschung der persönlichen Strecker-Linie aus Sicht der Christina Magdalena Strecker (* 26.11.1781 in Großaspach) kann nun bis zum Ahnenendpunkt Hanss Streckher *1627 rekonstruiert werden. Leider gibt es wahrscheinlich keine weiteren Anhaltspunkte, da die Unterlagen vor 1627 im 30-jährigen Krieg verbrannt sind.
Danach erhalte ich von dieser Seite leider keine weiteren Informationen, da Gerhard mit seinem Material offensichtlich persönliche Interessen verfolgt.

Im Juni 2011 erhalte ich von Klaus Layer eine Abschrift aus dem Familienregister Großaspach zu Georg Jakob Strecker. Ich muß feststellen, dass ich bei meiner Recherche in den KB Großaspach schlampig war. Georg Jakob, Bruder des Johann Michael ist nicht nach Neu Pasua ausgewandert und auch nicht 1792 gestorben. Damit bricht meine Hypothese zu Jakob Strecker * 1781 zusammen und ich stehe wieder am Anfang.

Bei aller Freude über die Menge an neu gewonnenen Erkenntnissen, ergeben sich aber immernoch Punkte, an denen es schwierig-, vielleicht unmöglich sein wird weiterzukommen.

  Zu den "toten Punkten"


Gedenken zum
26.9.2017

- * Waage * -
» zur Ehrentafel

Statistik
Besucher: 215.943
Heute: 6
Gestern: 89
max./Tag: 218
online: 0
max./onl.: 30
Seiten: 2.189.530

externe Links
·HOG-Pages:

  » Neu Pasua

·Private Orts-HP:

  » Bulkes
  » Neu-Banovci
  » Sekitsch

·Orts-HP:

  » Aspach
  » Rudersberg

·Haftungsausschluß:

  » Disclaimer


© 2008-2017 by www.gen-strecker.de